Liebster Award

Ich freue mich von mamamamok für den Liebster Award nominiert worden zu sein.

Ich finde es eine tolle Idee auf diesem Weg mehr von sich Preis zu geben und andere Blogger kennen zu lernen. Ich kann euch ein bisschen was über mich erzählen und ich hoffe ich erfahrt etwas neues über mich.

Ich werde mich bemühen die Fragen gewissenhaft zu beantworten. 🙂

1. War/en euer/eure Kind/er Wunschkind/er oder eher ungeplant?

Unser Sohn war absolut geplant und ein Wunschkind. Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl, als ich erfahren habe, dass wir Eltern werden.

2. Bloggt ihr, um anderen das Leben zu erleichtern, oder einfach nur, um euch mitzuteilen?

Ich denke es ist eine Mischung aus beiden! 

In erster Linie, dachte ich an mich, wie hilflos ich mich zu Beginn gefühlt habe. Dabei denke ich  mir, dass ich es in Zukunft neuen Müttern leichter machen kann, wenn ich von meinen Erfahrungen  berichte.


3. Schlafen eure Kinder von Beginn an in eigenen Betten oder seid ihr Verfechter des Familienbettes?

Unser Baby schlief von Anfang an im eigenem Bettchen aber in unserem Schlafzimmer. Nicht, dass es mir nicht gefallen würde mit meinem Sohn im Bett zu kuscheln, oder dass ich etwas dagegen hätte. Ich hätte einfach viel zu große Angst ihn in der Nacht zu überrollen. 🙂

4. Wie reagiert ihr, wenn fremde Menschen im Supermarkt eure Kinder anfassen wollen, weil sie sooooo süß sind?

Das ist zwar gemein, aber es hängt tatsächlich davon ab, wer mein Baby anfassen will. Ist mir die Person sympatisch, habe ich nichts dagegen. Ist sie mir unsympatisch tobe ich innerlich. Sagen würde ich aber glaub ich nichts. 


Ich habe gemerkt, dass man als junge Mama mit Baby überhaupt viel öfter angesprochen und viel netter Empfangen wird.


5. Habt ihr ein Mamialbum geführt über Schwangerschaft und das erste Babyjahr?

 Ich bin gerade dabei. Ich finde es eine nette Idee, jedoch müsste ich es beim nächsten Kind auch machen, damit sich das Nächste nicht unfair behandelt fühlt.

6. Wie findet ihr es, wenn Mütter ihre Babies mit 8 Wochen in eine Krippe/ zur Tagesmutter geben, weil sie wieder arbeiten wollen?

 Mit 8 Wochen das Baby herzugeben, finde ich sehr verfrüht, jedoch verurteile ich es auch nicht. Ich finde, dass jeder Mensch sich schon etwas dabei denkt, wenn er sich dazu entscheidet.


7. Waren/Sind eure Eltern/Schwiegereltern seit das Kind da ist eher eine Be- oder eine Entlastung?

 Eine ENTLASTUNG. Auf jeden Fall.

Bevor das Kind da war, war die Vorstellung, das Kind mit jemanden teilen zu müssen, eine Horrorvorstellung 🙂

Die ersten 3 Monate konnte ich mich auch gar nicht dazu überwinden, das Kind für 2,3 Stunden an meine Verwandten abzugeben.

Mittlerweile genieße ich jede Hilfe, die ich bekommen kann.

8. Wieso fragen andere Menschen nicht, was man tatsächlich gebrauchen kann und schenken nach der Geburt auf gut Glück einfach wild drauf los?

Ich denke, dass Problem hat  man hauptsächlich mit denjenigen Personen, die selber noch keine Kinder haben. Diese können selbstverständlich nicht einschätzen, was wirklich wichtig ist.

Ich hatte vor der Schwangerschaft keine AHNUNG wie Groß der Markt für Babyartikel tatsächlich ist, weil ich mich einfach nie mit diesem Thema auseinandergesetzt haben.


9. Habt ihr Haustiere? 

Nein, haben wir nicht. Obwohl ich einen kleinen Hund super finden würde 🙂

10. Hattet ihr das Kinderzimmer pünktlich zur Geburt fertig gestellt oder seid ihr das entspannt angegangen, weil das Baby  das Zimmer ja ohnehin nicht von Beginn an „nutzt“?

Ich war vor der Geburt eine richtige “Nestbauerin”. Es musste alles fertig sein, das Haus musste blitzblank geputzt sein. Ich wollte einfach vorbereitet sein und wollte nach der Geburt zu Hause nichts machen wollte. Nichts wurde entspannt angegangen 🙂

11. Seid ihr der Meinung, dass eine ausgewogene vegetarische Ernährung für Babies und Kinder ausreichend sein kann?

NEIN. Auch wenn ich damit jemanden angreife, aber ich kenne sogar Autoren von Büchern, die meinen, dass Babys vegetarisch zu ernähren an Körperverletzung grenzt.

Ich denke, dass ihnen so einfach viel zu viele Nährstoffe fehlen, die sie aus Fleisch gewinnen würden.

Ich hoffe ich habe die Fragen zufriedenstellend beantwortet und möchte nun folgende Blogger nominieren:

Beauty-Mami

little-lux.blogspot.com

lulus-stern.blogspot.de

pretababy.com

Meine Fragen:

1. Hättet ihr im Nachhinein betrachet irgendetwas anders gemacht während eurer Schwangerschaft?

2. Habt ihr euch mit der Geburt im Vorhinein auseinandergesetzt und hat es euch geholfen?

3. Würdet ihr eure Kinder in den Schlaf schreien lassen, wenn sie sehr quängelig sind?

4. Wie wichtig ist euch selbstgemachtes Essen für das Baby?

5. Habt ihr euch vor der Geburt intensiv auf das Leben mit Baby auseinandergesetzt oder kam das erst, als das Kind schon da war?

6. Glaubt ihr, dass ihr in der Öffentlichkeit mit Kind anders angeschaut werdet?

7. Um wie viel Uhr gehen eure Kinder ins Bett? Ist euch eure “Abendzeit” mit dem Partner wenn die Kinder schlafen “heilig”?

8. Habt ihr genug Zeit für Euch selber, das Baby und den Haushalt?

9. Wann ist eure Lieblingszeit zu bloggen? (Abendzeit oder während Baby’s Schlaf,…etc.)

10. Was ist euer liebster Babyartikel bzw. der Essentielste?

11. Was müsst ihr immer dabei haben, wenn ihr mit Kind aus dem Haus geht?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s