#immerherdamit – Selbstgemachter Reisbrei

Ich habe zu Hause immer Gläschen Getreidebrei zur Sicherheit im Schrank stehen, wenn ich keine Zeit mehr habe die Mahlzeiten selbst zu machen.


Dadurch, dass ich aber immer etwas zu Hause habe war ich in letzter Zeit etwas faul und habe gerne auf die Gläschen zurückgegriffen! 


Damit will ich jetzt aber Schluss machen.


Dies habe ich im Internet entdeckt und fand die Idee wirklich super. Man kann mit diesem gemahlenen Reis super schnell Getreidebrei herstellen, ist natürlich, gesund und super lecker!



Zur Zubereitung:


Ich habe eine halbe Packung geschälten Naturreis genommen. Man kann so viel nehmen, wie man halt herstellen will. Den Naturreis gebt ihr in eine Küchenmaschine. Aber nur soviel, dass er auch gemahlen werden kann. Danach mahlt ihr den Reis in die gewünschte Konsistenz.


Ist das Baby erst 4,5 Monate alt, würde ich den Reis wirklich fein mahlen.

Will man schon langsam größere Stücke in das Essen einarbeiten, kann man den Reis grober mahlen.


Den gemahlenen Reis bewahrt ihr am besten in einer Luftdichten Küchendose auf.

Fruchtbrei damit herstellen:


Ihr gebt 1-2 EL vom gemahlenen Reis in einen Topf und gebt ca. 100 ml Wasser dazu. Unter Rühren kocht man diesen Reis bis ein Brei entsteht. Habt ihr das Gefühl, der Reis ist noch nicht durch, fügt ihr immer wieder Wasser hinzu, bis der Brei die gewünschte Konsistenz hat.


Für einen Brei von 180-200 g braucht ihr ungefähr 30 g Getreide.


Ich gebe in einen Babyteller einfach 100 g vorbereiteten Fruchtbrei, circa 30 g Reisbrei und sollte es noch nötig sein könnt ihr noch etwas Wasser oder säurenarmen Apfelsaft dazu geben.



XoXo

Eure Trendmum

Leave a Reply