#cafeinthecity – Das Stadtkind

Hallo Ihr lieben Lifestyler,

ich war letzte Woche im Cafe Stadtkind frühstücken und möchte nun gerne meinen Besuch dort mit euch teilen.

trendmum_stadtkind_lokaltest

Das Cafe selber – in dem man nicht nur Frühstücken sondern auch herrlich Mittag- oder Abendessen kann – befindet sich in der Wiener Innenstadt nicht weit vom Hauptuniareal entfernt.

Beim Reinsetzen in das Lokal fühlt man sich – wie der Name tatsächlich es auf den Punkt gebracht hat – wie ein KInd Vindobonas. Umgeben vom Großstadtverkehr, vorbeigehenden Geschäftsleuten und der ständig sich entwickelnden Wiener Stadt, fühlt man sich gleich als Teil dieser Kultur. Liebt man das Stadtleben so wie ich, ist man dort schon einmal sehr gut aufgehoben.

trendmum_stadtkind_lokaltest

Das Cafe sagt selber über sich, auf Kitsch und falsche Gemütlichkeit wird hier verzichtet. Und auch das kann ich nur bestätigen. Das Lokal ist stylisch, modern und hat doch den Altbauflair der Innenstadt.

Nun zum Essen! – Was ist euch wichtig bei einem gutem Frühstück?

Also ich habe so ein Problem mit Frühstückslokalen. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich bin ein Morgenesser. Was das heisst? Ich frühstücke viel – und ich will gut frühstücken. Das Problem damit ist, dass man in den meisten Restaurants heutzutage in der Früh nicht satt wird. Man bekommt ein Croissant – wovon ich morgens 4 Essen könnte – ein wenig Marmalade und einen Kaffee. Und danach müsste ich mir noch etwas woanders holen, damit ich satt werde. Und trotzdem muss man dafür oft sogar mehr zahlen, wie für ein warmes, gutes Mittagessen.

trendmum_Stadtkind_Lokaltest

Ein weiteres Problem sind die Öffnungszeiten. Seien wir uns mal ganz ehrlich! Wann gehen wir in der Stadt frühstücken? Unter der Woche, wenn wir alle um 08:00 schon im Büro sitzen müssen, wenn die Kinder um 07:00 in den Kindergarten müssen?

NEIN – Frühstücken gehen wir als Familie zusammen, am Wochenende, gemütlich, wenn wir alle frei haben.

Aber genau an diesen Tagen sperren die Lokale in Wien um 10:30 auf! Um 10:30!! – Da ist mit Kind schon der halbe Tag um. Solange halte ich es nicht mal aus, ohne etwas vorher zu essen – Geschweige denn mein Kind.

Nun zum Stadtkind:

Nummer 1: Das aller Wichtigste! Die Öffnungszeiten.

Das Stadtkind hat sogar Sonntags geöffnet – Was für die Wiener Innenstadt gar nicht so selbstverständlich ist. Also auch am Wochenende öffnet das Lokal schon um 09:00 seine Türen für ihre hungrigen Gäste.

Nummer 2: Das Essen.

Ich habe bereits erwähnt, dass bei mir das Frühstück am üppigsten ausfällt. Wenn das bei euch auch der Fall ist – und auch wenn nicht – dann seid ihr im Stadtkind sehr gut aufgehoben!

Ich habe mein Frühstück gewählt, da ich tatsächlich schon sehr hungrig an dem Tag war und ich viel essen wollte. Wissend, dass ich normalerweise kaum satt werde, habe ich mich bereits darauf eingestellt.

Doch um vorzugreifen: Ich konnte meinen Teller nicht aufessen, so viel Gutes war da drauf. Das Essen war so schmackhaft, dass ich gar nicht aufhören wollte und meinen Teller sauber machen wollte – so wie wir es unseren Kindern beibringen – doch ich musste mich leider geschlagen geben.

trendmum_Stadtkind_lokaltest

Und darüber hinaus war es auch noch so so lecker. Man achtet beim Essen hier sehr auf die Qualität der Lebensmittel. Ich habe einen sehr sensiblen Magen und kann oft die Schinken und Salami Sorten in Restaurants nicht runter bringen. Doch nicht hier. Selbst die Salami – die ich sonst nicht runter bekomme+ – habe ich brav aufgegessen!

Nummer 3: Die Auswahl.

Selbst beim Frühstück hat man genug Auswahl. Ob man nun den Tag mit einer leichten Joghurtschale starten will oder – so wie ich – man den Magen richtig schön auffüllen möchte, für jeden ist etwas dabei. Frühstück gibt es den ganzen Tag!!! – Was auch ein wichtiger Punkt ist. Seid ihr also eher die Brunch Typen, bekommt ihr sogar am Nachmittag euer Frühstück serviert.

Auch wichtig für die Jetsetter unter euch. Egal wie sehr euch ein Jetlag durcheinander bringt – mit dem Stadtkind könnt ihr wieder in euren Rhythmus kommen.

trendmum_stadtkind_lokaltest

Nummer 4: Mittagessen – Abendessen

Seid ihr nun keine Frühstücker – möchtet ihr aber trotzdem den Flair der Innenstadt spüren und zwischen den Vorlesungen oder in eurer Mittagspause etwas warmes Essen? – Auch das ist hier kein Problem. Die Speisekarte erfüllt auch zu dieser Zeit des Tages jeden Wunsch. Gutes, qualitatives und gesundes Essen.

Nummer 5: Festliches Beisamensein

Steht bei euch ein wichtiges Event an? Sponsion, Hochzeit oder Geburtstagsparty?

Mit den Sälen, die das Stadtkind im ersten Stock bereit hält, könnt ihr hier euer perfektes Partylokal finden! – Für mehr Infos meldet euch einfach direkt beim Stadtkind!

trendmum_stadtkind_lokaltest

Nummer 6: Die Location

Dies habe ich bereits erwähnt, möchte es aber noch als einen extra Punkt anbringen. Den Flair, den das Stadtkind mit sich bringt ist einfach unverkennbar und wart ihr einmal dort, werdet ihr sicherlich immer wieder Kunden des Lokals sein. Das Auge isst bekanntlich mit und dabei ist meist nicht nur das Essen von Relevanz sondern auch die Umgebung, in der man es zu sich nimmt.
Ich hoffe ich konnte euch dazu motivieren, das Cafe Stadtkind mal zu besuchen!

Wart ihr schon mal dort? Dann gebt mir doch ein Feedback, wie es euch so gefallen hat!

XoXo,

Eure Trendmum

Leave a Reply