#hairtalk – Meine Haarpflegeroutine

Hallo meine Lieben,

heute zur Abwechslung mal wieder etwas Neues. Und zwar dreht sich heute alles um Haare. Ich bekomme immer wieder fragen, wie ich meine blonden Haare pflege. Wie sie trotz Farbe so gesund sein können.

Ich muss dazu sagen, dass meine Haare schon mal viel Gesünder waren. Sie sind momentan etwas trocken. Aber mit der richtigen Pflege bekomm ich auch das in den Griff.

Es gibt einige Haarpflegeprodukte. Es gibt einige Gute unter ihnen. Jedoch komme ich wieder auf die Kerastase Haarkuren zurück. Sie funktionieren einfach sehr gut für mein Haar. Es gibt auf jeden Fall auch Drogerieprodukte, die sehr gut sein können, wenn euch das hier zu teuer ist.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich mit diesen Produkten viel länger auskomme und es nur um wenig teurer ist – langfristig gesehen.

Vor dem Waschen:

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich vor einiger Zeit die Haarmaske von Hello Body zugeschickt bekommen habe. Ich habe sie getestet und liebe sie immer noch. Ich habe mir eigentlich erwartet, dass sie sofort wirkt. Also gleich bei der ersten Anwendung. Das war nicht der Fall. Aber sie hat auf jeden Fall ab der 2. Behandlung angefangen zu wirken und seither verwende ich sie regelmäßig. Meine vom Sommer strapazierten Haare danken es mir und sie können wieder etwas Feuchtigkeit tanken. Diese lasse ich vor dem Waschen ungefähr einmal pro Woche für 30 Minuten einwirken. Danach wird sie ausgespült.

 

*Mit dem Code “trendmum10” erhaltet ihr übrigens -10% auf eure gesamte Hello Body Bestellung. #prsample

DSC_0024.jpg

Beim Waschen:

Zum Waschen der Haare verwende ich diese Kerastase Produkte. Ich habe ein Shampoo, eine Spülung und eine Haarmaske. Die Maske verwende ich lediglich einmal pro Woche. Sie ist sehr intensiv und hält dadurch über mehrere Haarwäsche. Ich kaufe die Kerastase Produkte übrigens hier. Hier erhaltet ihr sie viel viel günstiger als sonst wo! #shoppingtipp

DSC_0025.jpg

 

Nach dem Waschen:

Nach dem Waschen muss man auf einige Dinge achten. Erstens: Nie Nasse Haare kämmen. So neigen sie nämlich dazu zu brechen. Zweitens: Kämmen. Verwendet einen guten Kamm, eine gute Bürste. Ich liebe meinen Tangle Teezer und ich kann es kaum glauben, dass ich so spät auf den Zug aufgesprungen bin. Es ist wirklich ein Unterschied vo Tag zu Nacht. Probiert es unbedingt aus. #keinewerbung Ausserdem habe ich eine Bürste von Marlies Möller zugeschickt bekommen. Auf jeden Fall auch sehr sehr empfehlenswert. Es revolutioiert das Durchbürsten. Und Drittens: Verwendet Hitzeschutz oder ein Haaröl. Ich zumindest brauche Haaröl. Dadurch, dass meine Haare sehr trocken geworden sind, neigen sie dazu sich zu vehedern. Dann hilft nur Haaröl, viel Geduld und jede Haarsträhne mit einer guten Bürste durchkämmen. Aber ich schaffe es sie wieder glatt zu bekommen ohne sie beschädigen. Ich kann auf jeden Fall dieses Kerastase Haaröl ans Herz legen. Kostet etwas mehr, hält bei mir aber 6-12 Monate.

 

DSC_0030.jpg

 

Stylen:
Zum Schluss style ich meine Haare immer. Immer gleich nach dem Waschen. In den Tagen darauf mache ich so gut wie Nichts. Ich glätte sie oder verwende einen Lockenstab. Und danch darf eines nicht fehlen. Haarspray. Und zwar verwende ich seit Jahren dieses hier von Nivea. Die Haare verkleben nicht und es gibt trotzdem extrem starken halt. Ausserdem gibt es an den Tagen danch auch keine Schuppen.

 

DSC_0032.jpg

 

Das war meine Haarpflegeroutine.

Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, einfach her damit.

 

XoXo,

Eure Trendmum

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s