#eatingbaby – 5 Zeichen, dass mein Baby bereit für Babybrei ist

Hallo Mamas,

ja wir haben es getan. Wir haben vor einigen Wochen mit dem Babybrei einführen begonnen. David durfte schon Karotten essen und ich muss sagen, er ist nicht abgeneigt. Begeistert ist er nicht, aber er weint auch nicht los, sobald er den Löffel sieht.

David ist jetzt 7 Monate alt. Mit 5 Monaten durfte er zum ersten Mal Karotten essen. Eigentlich wollte ich noch etwas warten. Ich wollte ihm erst mit 6 Monaten das erste Mal Brei geben, doch es gab einige Zeichen, dass er schon Bereit ist. Und deswegen habe ich gedacht ich teile heute mal einige Zeichen mit euch, dass euer Baby bereit für Babybrei ist.

  1. Euer Baby wird von der Milch allein nicht mehr satt. Ja, man könnte jetzt versuchen die Milch zu wechseln. Von PRE auf die 1er Milch oder sogar die 2er Milch zu wechseln, das kam für mich aber nicht in Frage. Nein, ich stille nicht mehr und wollte aber auch bei der PRE Milch bleiben.
  2. Euer Baby interessiert sich für Essen. Was damit gemeint ist? Es merkt schon, wenn ihr esst. Es beobachtet euch, wenn ihr den Löffel zum Mund führt und macht dabei leise Schmatzgeräusche. Oder es macht euch eindeutig darauf aufmerksam, dass es auch gerne probieren möchte.
  3. Es greift nach eurem Löffel bzw. nach eurem Essen. Das hat David ganz oft gemacht. Sobald er in meinem Schoß saß und ich versucht habe nebenbei etwas zu essen, hat er sofort danach gegriffen.
  4. Das Baby öffnet den Mund, wenn er einen Löffel in unmittelbarer Mundnähe sieht. Das könnt ihr gerne mal testen. Haltet ihm einen Beikostlöffel vor den Mund und schaut mal, ob es den Mund öffnet, als ob es essen möchte.

Na? Denkt ihr ist euer Baby auch schon bereit? 

XoXo, 

Eure Trendmum

 

Leave a Reply