#hidingvitamins – Bananen Avocado Brownies – ohne Zucker

Hallo ihr Lieben,

Kinder dazu zu bringen sich gesund zu ernähren ist gar keine so leichte Aufgabe. Während ich es bis zu Mark’s zweiten Lebensjahr geschafft habe, ihm fast alles anzudrehen was ich wollte, dass er isst, ist es jetzt gar nicht mehr so einfach.

Alles was grün ist wird prinzipiell mit dem Pinsettengriff rausgezupft und Gemüse wird immer gemieden.

Ich habe mir daher angewöhnt nun Gemüse im Essen zu verstecken. Gar keine leichte Aufgabe, aber mit etwas Kreativität durchaus schaffbar.

Die Idee mit Bananen zu backen ist ja nichts Neues und auch bei Low Carb eine durchaus übliche Methode um Mehl und Zucker zu meiden. Nun aber habe ich mit etwas Inspiration von Pinterest noch Avocados ins Spiel gebracht.

Mark war überglücklich über den “Kuchen”, den ich gebacken habe und hat gleich 2 große Stück verdrückt, als die Brownies fertig waren und auch David hat sie richtig genossen.

 

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 reife Banane
  • 2 Eier
  • etwas Backkakao (2-3 Esslöffel)
  • etwas Agavendicksaft (Achtung: wenn die Banane richtig reif ist, braucht man diese Zutat nicht – sonst wird’s viel zu süß!)
  • 3 EL Kokosmehl (oder ganz normales Vollkornmehl)

 

IMG_7690.jpg

 

IMG_7708

 

IMG_7721

 

Zubereitung:

Wie immer ganz simpel! Alles in den Mixer hauen und gut durchmixen!

Den fertigen Teig in einer – mit Butter eingefetteten – Backform verteilen und für ungefähr 20 Minuten bei 150 Grad Umluft backen.

Fertig.

Wie einfach kann es also sein auf Vitamine zu verzichten und gesund zu backen? Probiert es aus!

 

IMG_7844

 

XoXo,

Eure Trendmum

Leave a Reply