#perfectlyorganized – Wie ich mein Handgepäck für das Fliegen mit Kindern vorbereite

*PR Sample von TRUNKI Kinderkoffer

Hallo ihr Lieben,

immer wieder bekomme ich Fragen zum Urlauben mit Kindern. Egal ob Fragen rund um einen Strandurlaub oder einen Langstreckenflug. Dies ist ein heiß diskutiertes und analysiertes Thema.

Ich organisiere das Handgepäck der Kinder nämlich penibel genau und achte darauf, dass ich alles gleich Griffbereit habe. Sollte ich zum Beispiel ein Ersatzbody brauchen, weil mein Baby sich, aus welchen Gründen auch immer, nass gemacht hat muss ich mittels einem Handgriff alles schon parat haben. Genau darauf bereite ich das Handgepäck der Kinder vor.

Unser Handgepäck

Wichtig ist dabei natürlich, dass der Handgepäckskoffer selber schon so praktisch wie möglich ist. Als ich vor einigen Monaten auf den Trunki Koffer für Kinder aufmerksam geworden bin, habe ich mich gleich verliebt.

Nicht nur das Design ist ideal für Kinder, sodass sie ihren Koffer stolz durch den Flughafen ziehen können, sondern auch die Form und das Konzept fand ich einfach super.

 

Trunki Trendmum.JPG

 

Und noch ein großes Plus beim Trunki Kinderkoffer: Die Kinder können sich draufsetzen und man kann die Kinder durch den Flughafen ziehen! Einfach praktisch! Denn gerade jetzt ist mein Großer in dieser Übergangsphase, in der er zwar nicht mehr im Kinderwagen sitzen will oder kann, aber doch noch zu klein ist, um stundenlang zu gehen.

 

Trendmum Trunki Organisation.JPG

 

Und noch ein letzter Pluspunkt: Als letzten Ausweg – sollte das Kind nicht daran interessiert sein drauf zu sitzen und man will nicht mehrere Koffer ziehen oder schieben –  kann man den Kinderkoffer noch über seinen eigenen Handgepäckskoffer wickeln!

 

Organisation Koffer Trunki.JPG

 

Und auch der Flugbegleiter meinte beim Einsteigen ins das Flugzeug zu seiner Kollegin: “He schau mal, dass ist dieser coole Koffer, auf den sich die Kinder setzen können!”

Ich habe das Glück gehabt zwei Koffer von Trunki für die Kinder zur Verfügung gestellt zu bekommen. Ich war überaus glücklich darüber, da ich ohnehin den Kinder den gleichen Koffer kaufen wollte. Ihr wisst schon: Gleichberechtigung! 😛  Ich habe mich dabei für zwei gleiche Feuerwehrmannkoffer entschieden, damit es im Nachhinein keine Streitigkeiten gibt, wer welchen Koffer ziehen darf.

Die Organisation des Koffers

Wie gesagt, wichtig ist mir, dass ich sofort – mit einem Handgriff – alles finde, was ich gerade suche. Deswegen habe ich mir einige Kategorien erstellt:

  • Wickelzeugs
    Windeln, Wickelunterlage (ganz wichtig im Flugzeug!), Wundschutzcreme
  • Alles rund um’s Trinken
    Milchpulver, Fläschchen, ev. fertige PRE Milch Päckchen – die man übrigens in’s Handgepäck packen kann, auch wenn über 100 ml …
  • Alles rund um’s Essen
    Quetschies, Nahrung, Lätzchen…
  • Spielzeug
    Alles was das Kind im Flugzeug beschäftigen kann
  • Ersatzkleidung
    Bodies, Socken – die auch im Sommer wichtig sind, da es immer kalt im Flugzeug wird – Strumpfhosen, Hosen…
  • Reiseapotheke
    Hier kommen zumindest die Sachen rein, die im Flugzeug brauche. Etwas Fiebersenkendes, etwas für den Druckausgleich und eventuell ein Nasen- und Halswehspray

 

 

Organisation Trunki Trendmum

All diese Dinge habe ich in separate Säckchen eingepackt. Ein kleiner Tipp von mir: Bei IKEA gibt es günstige Zippsäckchen in allen verschiedenen Größen.

Die Säckchen kommen alle in den Handgepäckskoffer und so habe ich immer alles Griffbereit. Muss Babylein essen, hol ich das Essenssäckchen raus. Muss ich Babylein wickeln, hol ich das Wickelsäckchen raus!

So – ich hoffe es war etwas Inspiration für euch dabei! Wie macht ihr das so mit dem Organisieren?

XoXo,

Eure Trendmum

 


 

Das könnte dir auch gefallen:

 

 

“REISETIPPS – Langstreckenflug mit Kindern”

 

reisen mit kindern

 

 

 

Leave a Reply