#breakfastlove – Warum das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist

*werbung

frühstück_fruitjuicematters_trendmum

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Das ist keine neue Erkenntnis, sondern das wusste bereits meine Mama, die mich nie ohne Frühstück aus dem Haus gelassen hat. Selbst wenn ich schon zu spät dran war.

Bis heute ist das Frühstück nicht nur die wichtigste Mahlzeit, sondern auch die Notwendigste. Ich könnte jederzeit auf mein Mittag- oder mein Abendessen verzichten, jedoch beginnt der Tag bei mir erst, nach dem ich etwas gegessen habe. Selbst die Kleinen kommen nicht in Stimmung, bevor sie nicht etwas im Magen haben.

Doch irgendwas schnell schnell darf es bei mir nie sein. Warum? Frühstücke ich das Falsche ist bei mir der ganze Tag schon gelaufen.

Kennt ihr das? Wenn ihr dann in der Arbeit oder zu Hause dann da sitzt  und nichts geht mehr voran? Der Magen ist voll und man kann sich auf Nichts mehr konzentrieren? Man hat das Gefühl, dass man einfach nichts mehr machen will außer sich in’s Bett zu legen und in Ruhe gelassen zu werden. Das war schon in der Schule so.

Das ideale Frühstück für mich 

Erst sehr spät, während der Studienzeit habe ich irgendwann mal das ideale Frühstück für mich gefunden. Das ist nämlich ein warmes Porridge am Morgen. Es macht mich satt, glücklich, aber nicht so voll, dass ich Stunden später mich immer noch nicht bewegen kann.

Auch die Kinder essen bis heute noch mindestens 2 mal wöchentlich einen Haferbrei in der Früh. Sie lieben es. Dabei achte ich darauf, dass ich die Bowl immer anders gestalte. Manchmal kommt ein wenig Kakao drüber, manchmal verwende ich Himbeeren & Erdbeeren als Topping, manchmal einfach ein bisschen Zimt & Honig.

IMG_1068

Haferflocken sind einfach eine ideale Basis für einen ausgewogenen Start in den Tag und für jede Art der Ernährung geeignet.

Wie viele von euch wissen ernähre ich mich in bestimmten Zyklen ja immer wieder Low Carb. Obwohl eine gute Porridge Bowl ja reichhaltig  Kohlenhydrate hat, wird es sogar in der strengsten Eiweißernährung als  täglichen Ausgleich empfohlen. Haferflocken sind nämlich zusätzlich noch reich an Ballaststoffen was den positiven Effekt hat, dass der Körper gereinigt wird, sie ihm genug Energie liefern und zusätzlich auch noch das Risiko von Krebserkrankungen sinken lassen.

Natürlich kann man nicht jeden Tag das Gleiche essen. Abwechslung gehört zu jeder ausgewogenen Ernährung dazu. Das empfiehlt auch die Frühstücksbroschüre, die von der Initiative Fruit Juice Matters entwickelt wurde. Gemeinsam mit dem Ernährungswissenschaftlichen Institut SIPCAN wurde ebenfalls ein Frühstücksdreieck erstellt, welches die wichtigsten Bestandteile eines gesunden Frühstücks aufzeigt. Neben Brot, Gebäck und ungezuckerten Müslis kann auch mit Obst, Gemüse und 100 % Fruchtsäften Abwechslung ins Frühstück gebracht werden.

fruehstuecksdreieck_fruitjuicematters_trendmum

Warum ist das tägliche Frühstücken so wichtig?

Mittlerweile bin ich in einem Alter, an dem keiner mehr nachfragen muss oder will ob ich heute denn schon was gegessen hätte! 😛 Ich bin  mittlerweile so weit, dass ich ohne Frühstück und meinen heißbeliebten  Kaffee am Morgen gar nicht erst funktioniere.

Wir sind aber an dem Punkt angekommen, wo ich mir schon überlegen muss, was ich den Kindern morgens bieten will.

Mark ist nun schon fast 4 Jahre alt und täglich hat er in seiner Kindergartengruppe eine Stunde Vorschulunterricht. Das bedeutet er muss sich konzentrieren können.

Wenn ich ihn morgens frage, was er denn gerne essen würde ist die erste Antwort immer: „ein Gummibärli!“ Schokosterne mit wenig Milch und vielen Sternen würde er als Alternative auch nehmen.  Damit wäre er rundum glücklich und so könnte ich ihn den Kindergarten schicken!

Mache ich aber nicht. Denn alle Mamas wissen, so funktioniert es leider nicht.

Biete ich ihm stattdessen aber Himbeeren mit Joghurt und etwas Haferflocken, ein Vollkornbrot mit Käse, einen Haferbrei oder Eier mit Avocado an, ist er im Endeffekt auch glücklich und so habe ich ihm einen idealen Start in den Tag bereiten können. Denn wie bereits erwähnt haben auch schon Studien gezeigt, dass Frühstücken das Gedächtnis und somit die Noten bei Tests verbessern kann.

frühstück_fruitjuicematters_trendmum

Die Studie von Fruit Juice Matters hat ergeben, dass 69 % der schulpflichtigen Kinder immerhin täglich frühstücken und nur 33 % der Befragten legen Wert darauf, dass das Frühstück gesund und ausgewogen ist.

Dass die meisten Erwachsenen einen warmen Kaffee in der Früh bevorzugen wundert mich als Kaffeejunkie nicht wirklich. Interessant und eigentlich sehr schockierend fand ich aber, dass 61 % der Kinder der Befragten an Wochentagen einen Kakao zum Frühstück haben.

Diese Zahl empfinde ich als viel zu hoch. Nie wäre übertrieben, aber bei uns gibt es Kakao einfach sehr sehr selten. Ich finde einfach, dass man den Blutzuckerspiegel eines Kindes nie unnötig so schnell in die Höhe schnellen lassen sollte. Und hier haben wir als Eltern eine große Verantwortung auf die Ernährung unserer Kinder zu achten, weil diese dann auch später in der Schullaufbahn und dem Berufsleben eine entscheidende Rolle spielen wird.

Der Spruch: “Du bist, was du isst“ ist sehr wahr. Ich habe das hier und auf Instagram zwar sicherlich schon 100 mal erwähnt, aber unsere ganze Funktion hängt von unserer Ernährung ab. Unsere Gesundheit, Laune, unsere Haut, unsere Haargesundheit, unser Befinden, unser Denkvermögen und unser körperlicher Zustand. Einfach alles. Warum sollte es dann bei den Kindern dann anders sein?

Es gibt einfach viele Alternativen zu zuckersüßen Getränken. Ich denke, dass sich jedes Kind über einen gespritzten Apfel- oder Orangensaft genauso freuen würde, wie über einen Kakao. Natürlich sollte man dann aber darauf achten, dass man wirklich zu 100 % Fruchtsäften zurückgreift, denn diese enthalten keinen beigesetzten Zucker. Und ein kleines Glas Fruchtsaft kann auch dabei helfen, die empfohlene tägliche Menge Obst und Gemüse zu erreichen. Und wenn man das ganze doch warm haben will, dann eignen sich doch wenig gesüßte Tee’s doch ideal.

IMG_1119

IMG_1079

IMG_1054

Resumee

Dass mir die Ernährung der Kinder wichtig ist, ist meinen treuen Lesern ja nur allzu bekannt. Ich liebe es aus „herkömmlichen“ Gerichten gesunde Alternativen zu machen. So habe ich erst vor kurzem dieses leckere Rezept für Avocado Bananen Brownies mit euch geteilt.


Selbst wenn man schwierige Esser hat – und glaubt mir, ich weiß wovon ich rede – kann man mit ein bisschen Kreativität wenig Aufwand eine gesunde Mahlzeit zaubern, die auch die Kinder essen werden. Man kann Vitamine verstecken, Gemüse klein hexeln und in Saucen verschwinden lassen oder wenn die Kinder wirklich nicht essen wollen, dann kann man ihnen einen leckeren Smoothie in der Früh zaubern.

Und auch wenn ihr in der Früh ständig so gestresst seid, dass ihr gar nicht erst zum Essen kommt, dann bereitet doch eine Kleinigkeit am Abend vor. So haben wir es zum Beispiel während meiner Schulzeit gehandhabt. Ausschlafen war mir viel wichtiger als das Frühstück, deswegen haben wir irgendwann mal beschlossen, dass wir Abends Brote für den nächsten Morgen vorbereiten.

Ohne Frühstück wird es aber für unsere Kinder einfach wirklich schwierig gut in den Tag zu starten und bis zum Mittagessen mit Anderen voller Energie mitzuhalten.

Denn wie gesagt: Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Und vergesst auch nie dabei: Ihr seid das Vorbild eurer Kinder. Warum sollten sie essen, wenn ihr nicht esst? Warum sollten sie etwas gesundes essen, während wir in der Küche genüsslich an unseren Keksen naschen?

IMG_1137

Wie handhabt ihr das so mit dem Frühstück und der Ernährung eurer Kinder?

XoXo,


eure Trendmum

One thought

  1. Hallo Paula, meine Tochter geht ohne Frühstück auch nicht außer Haus. Das ist mir sehr wichtig. Aber ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich nicht frühstücke. Da muss ich mich an der Nase nehmen. Schönen Tag LG Claudia

Leave a Reply