#silentspa – Wie ein Wellnessurlaub auch mit Kindern möglich ist – Unser Aufenthalt in der Therme Laa

*werbung
 –
Ein ruhiges Wellnesswochenende. Ausschlafen, in der Früh gemütlich frühstücken, ein Runde schwimmen gehen, eine tiefenentspannende Massage genießen, auf der Liege etwas schlafen, noch etwas im Wasser planschen und anschließend den Abend in Ruhe ausklingen lassen.
 –
Klingt doch herrlich, oder? Mit Kindern aber eine Wunschvorstellung? Tatsächlich war genau das unser Tagesablauf an unserem Entspannungswochenende in der Therme Laa.
 –
Angekommen im Hotel Silent Spa wurden wir erstmal mit einem superleckerem Beereneistee empfangen.
 –
therme laa_trendmum_koffer
 –
therme laa_rezeption_trendmum
 –
Unser Großer konnte es kaum erwarten und wollte eigentlich direkt in den Thermenbereich hüpfen. Wir haben es dann aber doch noch geschafft ihn davon zu überzeugen zuerst unser Zimmer zu beziehen.
  –
Auf den Betten der Kinder waren bereits liebevoll die Bademäntel, Krokodilseifen und Krokoduschgels vorbereitet. Auch auf die Eltern wurde nicht vergessen und so war auch für uns bereits eine gepackte Badetasche hergerichtet.
  –
therme laa_trendmum_seife
 –
therme laa_badewanne_trendmum
 –
therme laa_trendmum_bad
  –
therme laa_Bademantel_trendmum
 –
therme laa_trendmum_fatherlove
  –
Nachdem wir also unser Gepäck im Zimmer verstaut hatten und uns fürs Schwimmen bereit gemacht haben, ging es für uns direkt in den Thermenbereich.
 –
Hier hatten wir die Auswahl, ob wir im ruhigerem hoteleigenen Spa bleiben oder durch eine Verbindung in den Thermenbereich gehen wollen. Nachdem wir den hoteleigenen Spa auch erstmal für kurze Zeit abgecheckt hatten, haben wir uns dazu entschieden uns in die Familienoase zu begeben. Diese kann man individuell – auch als Thermenbesucher – dazubuchen. Ein eigener Bereich, den man nur mit freigeschaltenem Chiparmband betreten kann. Dort stehen einem Leihbuggys für die Kleinsten zur Verfügung, man kann sich auf einem Familienbett vom Planschen erholen, man hat den ganzen Tag Erfrischungsgetränke zur Verfügung und ausserdem gibt es eine kleine, liebevoll eingerichtete Leseecke für die Größeren. Ebenfalls findet man dort eine Mikrowelle zum aufwärmen der Mahlzeiten für die Kleinsten oder um einfach die Milchflasche zuzubereiten. Anfangs dachten wir, dass man die Familienoase nicht unbedingt brauchen würde, wenn man die Therme besucht, doch spätestens beim Mittagessen war klar: Der ruhige, abgetrennte Bereich ist einfach nur Entspannung pur und ich kann sie jedem einfach nur wärmsten weiterempfehlen.Nachdem die Kinder und wir abseits vom hektischen Restaurantbereich in der Familienoase gegessen hatten, legten wir uns gleich auf die Familienliege und die Kinder haben sich noch in der Lese- und Spielecke vergnügt. Es war einfach ein purer Relaxmoment, den ich wirklich gebraucht hatte.
  –
therme laa_trendmum_dayspa
 –
therme laa_trenmum_schlafen
  –
Der Thermenbereich 
 –
Auch bei der Auswahl der Becken kommt jeder auf seine Kosten. Egal ob man einfach nur Entspannen oder ob man mit den Kindern etwas erleben will. Während David und ich viel Zeit im ideal beheizten Babybecken verbracht haben – um den rundherum übrigens etliche Familienbetten standen, damit die ganze Familie zusammen liegen kann – haben meine anderen zwei Männer die Wasserrutsche auf Herz und Nieren getestet. Und nachdem mein Mann dann völlig erschöpft aufgegeben hatte, bin ich dann noch ganze 15 Mal mit Markilein gerutscht.
 –
Im Nebenbereich findet man dann ein großes Entspannungsbecken. Auch hier kommen die Kinder nochmal auf ihre Kosten, denn auf jeder Seite des Beckens findet man jeweils einen Strudelbereich, wo man sich zwischen der Erholungszeit nochmal kurz mit den Kindern austoben kann. Von dort aus hat man die Wahl, ob man in den „einfachen“ Außenbereich gehen will, wo man die Massagedüsen findet, oder ob man in das Solebecken spazieren will. Vor Allem die Kinder waren davon sehr begeistert, dass das Wasser salzig schmeckt. Wir mussten richtig aufpassen, dass sie keinen Wettbewerb daraus machen, wer mehr davon trinken kann. 😛
  –
Auch auf die geliebte Sauna muss man beim Thermenaufenthalt mit Kindern nicht verzichten. Eine Familientextilsauna macht dies möglich, die im Thermeneintritt bereits inkludiert ist.
 –
therme laa_becken_trendmum
 –
therme laa_familienoase_trendmum
 –therme laa_trendmum_familienoase
 –
familienbett_trendmum_therme laa
 –familienoase_therme laa_trendmum
 –
familienoase_trendmum_therme laa
  –
Der Hotelbereich
 –
Nachdem wir uns in der Therme so richtig ausgepowert hatten, ging es zurück auf unser Zimmer, damit wir uns für das Abendessen bereit machen können.
 –
Beim Abendessen wurden wir nochmal so richtig positiv überrascht. Das Restaurant ist eines der elegantesten, das ich bisher gesehen habe und ich kann schon sagen, dass ich doch viel in Hotels rumgekommen bin. Jeder Gast wird an seinen, für ihn reservierten Tisch geführt. Dieser ist wahnsinnig liebevoll hergerichtet und allgemein herrscht einfach eine sehr elegante Atmosphäre.
  –
Und dann das Wichtigste an dem Ganzen: Das Essen. Einfach ein Gedicht. Ich könnte nicht behaupten, dass es irgendetwas, das ich gerne gegessen hätte nicht gegeben hätte. Wichtig ist immer, dass es auch für die Kinder genug Auswahl gibt, damit diese beim Abendessen brav mitmachen. Dies war hier definitiv der Fall. Ebenfalls gab es eine große Auswahl an Snacks wie Trauben, Nüsse und getrocknete Früchte, mit denen wir David eigentlich den ganzen Abend auf Trab halten konnten und wir ein entspanntes, elegantes Abendessen genießen konnten.
  –
therme laa_buffet_trendmum
 –
therme laa_trendmum_buffet wurst
 –
therme laa_trendmum_buffet
 –
therme laa_trendmum_honig
 –
therme laa_trendmum_bufffet joghurt
  –
Mein Resumee
  –
Sowohl ich, als auch die ganze Familie waren einfach sehr begeistert von der Therme Laa und dem Silent Spa Hotel. Es gibt eigentlich Nichts, was ich bemängeln könnte.
 –
Es gibt genug Becken und Spielmöglichkeiten für die Kinder, es gibt viele Rückzugsmöglichkeiten für Familien, die Ruhe suchen und ausserdem gibt es einen Ruhebereich für Pärchen, die einfach nur entspannen wollen.
  –
Wart ihr schon Mal in der Therme Laa? Was ist euch wichtig, bei einem Thermenbesuch mit Kindern?
  –
XoXo,
  –
eure Trendmum

Leave a Reply