#itssnowtime – Das erste Mal Skifahren und die WIDI Familienpisten im Ötztal

*werbung

 

Das erste Mal Skifahren und die WIDI Familienpisten im Ötztal

Das erste Mal Skifahren. Mein Großer ist nun fast 4 Jahre alt. Da mein Mann und ich begeisterte Snowboardfahrer sind und vor unseren Kindern mindestens 3 Skiurlaube pro Wintersaison gemacht haben, konnten wir es kaum erwarten endlich wieder die Pisten unsicher zu machen. Auch in unserer kinderlosen Zeit ging es für uns immer schon nach Sölden. Von Wien ist es zwar ein etwas weiterer Weg bis dahin – für nur ein Wochenende – jedoch zahlt es sich definitiv aus. Denn nirgends anders hat man solch atemberaubende Aussichten und solche perfekten Bilderbuchlandschaften wie im Ötztal.

Als wir also bereits im Herbst die Anfrage bekommen haben, ob wir gerne die kinderfreundlichen WIDI Familienpisten im Ötztal besuchen wollen, mussten wir nicht lange überlegen. Im Gegenteil: wir haben uns riesig auf unser Wochenende im Ötztal gefreut.

Mark ist momentan ein Riesen Peppa Wutz Fan und schon bevor es für uns in den Skiurlaub ging, wusste er ungefähr was auf ihn zukommt. Denn auch Peppa liebt Skifahren. Und auch die anderen Kinder, die wir uns vorher in lustigen YouTube Videos angesehen haben. Mark war also mental so richtig gut auf das Skifahren vorbereitet.

Nach einer 5-stündigen Autofahrt, die eigentlich recht entspannt war, da wir immer eine Zeit zum wegfahren aussuchen, wo wir wissen, dass die Kinder definitiv schlafen werden, sind wir im 4-Sterne Hotel Waldhof im Ötztal angekommen. Mark wollte direkt auf die Piste, da es aber schon Nachmittag war, als wir angekommen sind, haben wir uns dann doch dafür entschieden einfach im Spielzimmer im Hotel zu bleiben und den Abend mit einem gemütlichen Abendessen ausklingen zu lassen.

 

waldhof_oetztal_trendmum

 

Und am nächsten Morgen ging es auch schon auf die Piste. Mark durfte sich seine Skier ausleihen. Da wir ja noch nicht genau wussten, ob ihm das Skifahren gefällt und wie er sich damit tut, haben wir uns dazu entschlossen ihm vorerst keine ganze Ausrüstung zu kaufen. Das Ausleihen der Ausrüstung funktionierte übrigens reibungslos und in wenigen Minuten waren wir auch schon Startklar.

Mit der Gondel ging es direkt auf den Berg – dem Skigebiet Hochötz -y wo es eine supercoole Kinderpiste gibt, auf der die Kinder das Skifahren auf eine spielerische Art erlernen können.

Es war ein wunderschöner, wolkenloser Tag, an dem man das gesamte vordere Ötztal vom Berg aus betrachten konnte.

Mark durfte seine ersten Skierfahrungen mit einer privaten Skilehrerin machen. Eine superliebe Begleitung für ihn, die ihm ganz toll erklären konnte, wie er denn die ersten Runden fahren sollte. Die ersten paar Runden funktionierten daher eigentlich sehr gut. Mit der Zeit ist Markilein jedoch etwas ungeduldig geworden und wollte alleine fahren. Auf die Antwort der Lehrerin, dass er die Beine doch so halten sollte, wie sie es erlernt haben, wurde Mark jedoch etwas trotzig und wollte dann lieber eine Schneeballschlacht machen. 😛 Aber auch das war überhaupt kein Problem, denn direkt neben der Kinderpiste gab es einen wunderschönen, speziell für Kinder hergerichteten Spieleparcour, in dem man zum Beispiel Schneebälle durch das WIDI Maskottchen – Widi das Schaf – schießen konnte.

 

skifahren_oetztal_trendmum

 

skilehrerin_oetztal_trendmum

 

ski_familienpiste_oetztal

 

IMG_5662(1)

 

Nach der Skistunde haben wir uns dazu entschlossen eine kleine Pause zu machen und uns zu stärken. Im Bergrestaurant hat man dazu die idealen Bedingungen und auf der Terrasse kann man herrlich die Aussicht und die Sonnenstrahlen genießen.

Danach haben wir uns dazu entschlossen das Skifahren für diesen Tag zu beenden und die Familienpisten noch für ein paar Runden auf dem Schlitten zu nützen.

 

schlitten_oetztal_trendmum

 

schnee_oetztal_trendmum

 

Und schon war der erste Tag zu Ende. Den Abend haben wir wie auch schon den Abend davor wieder im Spielezimmer des Hotels ausklingen lassen. Wobei man auch die wunderschön belichteten Straßen des Ortes Auf und Ab spazieren könnte. Dies haben wir früher immer liebend gern gemacht. Da mein Mann aber noch unbedingt die Hotelsauna ausprobieren wollte, haben wir uns an diesem Tag dazu entschieden wieder im Hotel zu bleiben. Ich bin ja überhaupt kein Saunatyp. Ich bin eher die, die dann nach 5 Minuten rausläuft, weil sie das Gefühl hat gleich ohnmächtig zu werden! 😛

Am nächsten Morgen sind wir dann im zugeschneiten Ötz wach geworden. Ein Anblick, den man so schnell nicht wieder vergessen könnte. Eine Landschaft wie aus Kinderbüchern herausgezaubert.

 

widi_trendmum_oetztal

 

oetztal_trendmum

 

Nachdem wir noch einmal die Aussicht vom Berg aus genossen haben, haben wir uns aber dazu entschieden nach Hause zu fahren, um durch die Schneemassen nicht zu spät nach Hause zu kommen, da wir beide am nächsten Tag arbeiten mussten.

 


Unser Fazit zum Wochenende im Ötztal und Juniors ersten Skifahrversuchen

Wir werden definitiv schon bald wieder mit Mark Skifahren gehen. Er kann es trotz den Anlaufschwierigkeiten kaum erwarten wieder auf die Skier zu springen. Warum? Weil die Umgebung, in der die Kinder auf den WIDI Pisten im Skigebiet Hochötz skifahren lernen das Ganze zu einem lustigem Spiel entfalten lassen. Mark erinnert sich nicht mehr an den Muskelkater nach 3 Stunden Ski fahren, sondern an das Maskottchen, das ganz lustig die Pisten zu einem Spielplatz verwandelt hat, an die Schneeballschlacht mit der Skilehrerin, an die Gondel, die uns bis zur Bergspitze gefahren hat, an den Zauber-Rollteppich, der ihm ganz mühelos wieder an den Anfang der Piste gefahren hat und an die Germknödel, die es als Belohnung für die harte Arbeit gab!

 

widi_kinderclub

 

widi_das_schaf_trendmum

 

widi_familienpiste

 

widi_familienpistetrendmum

 

oetztal_widi

 

Die vordere Ötzregion hätte ich auch ohne Kooperation mit dem Tourismusverband Ötztal – für die ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte – jedem weiterempfehlen können. Wir kannten die Skiregion Hochötz schon zu gut und kennen auch schon jede Straße dort. Nun kann ich euch aber auch die WIDI Familienpisten noch ganz warm ans Herz legen. Ein wunderschöner Ort um die ersten Versuche auf den Skiern mit den Kindern zu wagen.

Wann haben es eure Kinder das erste Mal auf die Skier gewagt? Wie lief es bei euch so?

 

XoXo,

Eure Trendmum

Leave a Reply