#itsabouttime – Warum ich den Altersunteschied von zweieinhalb Jahren zwischen meinen Jungs perfekt finde

Hallo meine Lieben,

heute kommt einer der meist erwartesten Blogbeiträge. Immer wieder bekomme ich auf Instagram und auch auf Facebook Privatnachrichten. Alle mit der selben Frage: “Liebe Trendmum. Ich überlege gerade, ob die Zeit für ein zweites Kind reif ist. Und ich Frage mich, ob der Altersunterschied passend ist? Was meinst du? Wie war es bei dir?”

Zwischen meinen zwei Jungs liegen ziemlich genau 2,5 Jahre. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich dann wieder diesen Altersunterschied wählen? Meine Antwort: JA. Ich finde der Altersunterschied war perfekt. Und hier kommen ein paar Gründe warum.

 

Altersunterschied Trendmum

 

  1. Der Körper hatte Zeit sich zu erholen
    In meiner ersten Schwangerschaft schon hatte ich mit schlimmer Übelkeit zu kämpfen. Keine von der Sorte, die nach ein paar Wochen wieder nachlässt. Sondern diese Sorte die dich in wenigen Wochen in der Schwangerschaft 5 kg abnehmen lässt. Eine von der Sorte, die dir Heulkrämpfe bereitet und du dich fragst, ob du jemals wieder normal essen kannst. Ausserdem wurde mein Großer, wie ihr hier lesen konntet, per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Sich davon zu erholen, ein kleines Wesen beim heranwachsen zu helfen, das braucht seine Zeit.
  2. Das Kind begreift schon, was sich da verändern wird
    Ein großer Vorteil, wenn man nicht kurz nach der ersten Schwangerschaft gleich wieder schwanger wird ist, dass die Kinder in ein Alter kommen, in denen man mit ihnen schon kommunizieren kann. Und sie verstehen Einen auch. Man kann ihnen erklären was da passiert. Man kann sie vorbereiten. Man kann mit ihnen lesen und es ihnen spielerisch zeigen. Und sie verstehen es sogar vielleicht. So ist der Wandel, der dann von einem Tag auf den Anderen passiert nicht so schlimm.
  3. Das Geschwisterchen kann schon gehen
    Nicht zu vernachlässigen ist die Tatsache, dass die Kinder mit 1,5 Jahren in der Regel schon alle gehen können. Und selbstständig sind. Man muss sie nicht ständig tragen. Man muss sie nicht von einem Tag auf den Anderen allein gehen lassen. Sie machen es schon von selbst.
  4. Das Geschwisterchen ist bis zur Geburt des Babys vielleicht schon Windelfrei
    Auch das ist tatsächlich eine große Erleichterung für die Mama nicht 2 Kinder wickeln zu müssen.
  5. Man kann mit dem Großen kommunzieren
    Und ein ganz wichtiger Punkt. Das große Kind redet schon. Es versteht wenn ich ihn bitte mir ein Handtuch aus dem Bad zu holen. Er kann sich auch schon mal alleine beschäftigen. Ich kann ihn bitten mal kurz aus dem Zimmer zu gehen, oder mir schnell eine Windel zu holen.

Das sind einiger der Punkte, warum ich denke, dass ein Altersunterschied von 2-3 Jahren perfekt ist. Natürlich ist es auf meine Erfahrungen bezogen und andere Mamas empfinden es vielleicht anders.

Wie groß ist der Altersunterschied zwischen euren Kindern und wie habt ihr es empfunden? Ich freue mich über eure Meinungen.

XoXo,

eure Trendmum

 


 

das könnte dir auch gefallen:

 

#enjoyingpregnancy – die Schwangerschaft mit all ihren Beschwerden | Tipps wie du sie trotzdem genießen und die Magie der Schwangerschaft erhalten kannst

 

Bildschirmfoto 2018-07-13 um 16.17.29

 

#pregnancyvibes – Warum schwanger sein schön macht

 

schwanger

4 thoughts

  1. Liebe Paula,
    alle Punkte würde ich sofort unterschreiben. Meine große Tochter ist auch genau 2 1/2 Jahre älter als meine kleine Maus. Schön ist, dass sie ein Herz und eine Seele sind und sehr viel Zeit miteinander verbringen. Sie können alles zusammen spielen und haben viele gemeinsame Freunde, weil der Alterunterschied nicht groß ist.
    Herzliche Grüße
    Alexandra

Leave a Reply