#iamselfinsured – Wie man es auch als Mama schafft für eine gendergerechte Pension vorzusorgen

*werbung 



Mama. Der wunderschönste, erfüllendste, sinngebendste Job der Welt. Er erfüllt das Frauenherz mit Liebe, mit Stolz, mit Zukunftsvision und Freude. 

Eine frischgebackene Mama kämpft mit schlaflosen Nächten, mit entzündeten Brustwarzen, mit Stillhütchen und einem völlig neuen Alltag. Sie ist rund um die Uhr eingebunden, hat kaum Freizeit, ihre Gedanken drehen sich 24/7 um das neugeborene Kind. Sie denkt darüber nach, was sie trinken, was sie essen darf und was für das Kind das Beste ist.

Ja – Mama sein ist einer der härtesten Jobs der Welt. Doch es ist ein unbezahlter Job. Es ist ein Job, der einem kein Einkommen bringt, der einem keine Versicherungszeiten sichert, der einen aus der Berufswelt herausreißt.

 

uniqa muttertag

Das Karenz und Mamajob Problem

Wer Mama wird, denkt nicht immer automatisch über Karenzzeiten, über Versicherungszeiten, über Arbeitsstunden und über Pensionsvorsorge nach. 

Ein Baby gibt einer Mama und auch dem Papa einen neuen Sinn im Leben. Einen Weg. Man denkt davor nicht alle Szenarien bezüglich Karriere, Arbeitsstunden und Pension durch.

Warum auch? Denn man macht es gern. Es ist wundervoll. 

Doch selbst wenn die Karenzzeit vorbei ist, bleiben einige Fragen offen. Geht man zurück ins Berufsleben? Bleibt man zu Hause und nimmt die Rolle der Vollzeitmama ein? Wagt man es überhaupt noch Karriere zu machen und wenn ja, wie viele Stunden pro Woche kann man überhaupt arbeiten gehen? Wie ist das mit dem Familienleben vereinbar und wie kann man arbeiten gehen und trotzdem zu 100 % für seine Kinder da sein? Wie viele Stunden muss man arbeiten gehen, um finanziell gut da zu stehen und wie wirkt sich das langfristig auf die Pension aus?

Was wäre, wenn es für die Zukunftvorsorge eine Lösung geben würde?

 

uniqa iamselfinsured.JPG

I am self insured – die Vorsorgemöglichkeiten von UNIQA

Die Wahrheit in konkreten Zahlen ist, dass Frauen in Österreich im Schnitt 34% weniger Pension bekommen, als Männer. 

Auch in meinem Job, als Angestellte in einer Steuerberatungskanzlei, lernt man viel darüber, mit welchen Problemen sich werdende Mütter, Mütter in Karenz, Frauen im Job und Frauen vor der Pension herumschlagen.

Genau dieses Problem hat UNIQA erkannt und bietet Frauen in allen Lebenslagen Lösungen für die Zukunftsvorsorge an. Egal ob Müttern, selbstständigen Frauen oder Frauen, die sich für die Pflege von Familienangehörigen für längere Zeit eine Auszeit vom Berufsleben nehmen.

Egal mit welchem Problemen ihr euch herumschlagt oder in welcher Lebenssituation ihr euch befindet, ihr solltet euch nie durch eure Entscheidungen benachteiligt fühlen müssen. 

Mit UNIQA habt ihr die Möglichkeit euer Leben zu leben, egal für welchen Weg ihr euch entscheidet, ohne dass die Höhe der zukünftigen Pension darunter leidet. Ohne dass ihr euch in irgendeiner Art und Weise benachteiligt fühlt.

Ihr werdet individuell beraten und ihr bekommt ein völlig individuelles Angebot, das auf euch persönlich abgestimmt ist.

Ihr lieben Mamas, ihr seid toll. Ihr leistet unheimlich viel. Ihr seid ganz starke Wesen, denen Schlaflosigkeit, Schmerzen, ein völlig neuer Alltag und Stress nichts ausmachen, weil ihr für eure kleinen Wunder da seid. Ihr seid selbstlos und wunderbare Individuen. Und mit UNIQA habt ihr die Möglichkeit für eure Zukunft vozusorgen und euch in keiner Weise benachteiligt zu fühlen. Egal was ihr im Leben vorhabt – ob ihr euch dazu entscheidet Vollzeitmamas zu sein oder weiter Karriere zu machen. Es ist eure Entscheidung.




XoXo,

eure Trendmum

 

 


das könnte dir auch gefallen:

 

 

#lettinggo – Liebe Mama, es ist OK dass du nicht perfekt bist

 

 

laguna beach

Leave a Reply