#diewunderwaffeindir – Wo du Muttermilch als Allheilmittel überall einsetzen kannst

Wir alle wissen, dass die Frau in ihrem Leben immer wieder unglaubliches Leistet. Nicht nur ihr Geist, ihr Wille, aber auch ihr Körper. Der weibliche Körper ist im Stande allein mit nur ihrer Muttermilch ein Baby über Monate zu ernähren, es mit allem Wichtigem zu versorgen, ihm Nähe und Trost zu spenden und wie manche wissen, ist Muttermilch darüber hinaus aber auch noch ein Allheilmittel. Also fast.

Denn Muttermilch kann man einfach so vielseitig anwenden.

 

 

muttermilch allheilmittel wunderwaffe.jpg

 

 

Muttermilch als Nasentropfen für das Baby

Eines der bekanntesten Einsatzmittel ist wohl Muttermilch als Nasentropfen. Wenn das Baby in der Nacht mal schwerer atmen sollte, weil die Nase verstopft ist, könnte man versuchen in jedes Nasenloch 1-2 Tropfen Muttermilch zu tröpfeln.

Muttermilch als Augentropfen bei Augeninfektionen

Muttermilch kann man auch bei leichteren Augeninfektionen verwenden. Sowohl bei Groß als auch Klein. Einfach drei mal täglich 1-2 Tropfen ins Augen tröpfeln lassen.

Muttermilch bei Bienen- oder Mückenstiche

Auch bei Bienen- oder Insektenstichen soll Muttermilch ja bekanntlich Wunder wirken. Sie sorgt für Schmerzlinderung und für eine schnellere Heilung.

Muttermilch gegen Schuppenflechte

Kim Kardashian hat es vorgemacht und nun wissen wir es alle. Ja, Muttermilch soll sogar eines der besten Wundermittel gegen Schuppenflechte sein.

Muttermilch mit ins Babybad

Ein paar Tropen Muttermilch in das Bad des Babies soll die Haut zart machen und sie gründlich reinigen.

Muttermilch gegen rissige und entzündete Brustwarzen

Nach dem Stillen einfach noch ein wenig Muttermilch auf die Brustwarzen schmieren. Hilft gegen den Juckreiz und entzündete Stellen.

Wofür habt ihr eure wertvolle Muttermilch noch so verwendet? Lasst es mich gerne wissen.

XoXo,

eure Trendmum

 


 

das könnte dir auch gefallen:

 

#sicherheitgehtvor – 5 Kindersitzregel, die alle Eltern beachten sollten

 

5 Kindersitzregeln

 

Leave a Reply