#justrelax – 5 Tipps, wie du ein Wellnesswochende mit Kindern genießen kannst | und unsere Erfahrungen im Naturhotel Forsthofgut

*werbung / Einladung im Naturhotel Forsthofgut

 

Urlaub mit Kindern. Es ist laut, es ist wild, es ist ein Durcheinander. Keiner kann so richtig entspannen, jeder ist unter Dauerstrom. Zumindest stellt man es sich genau so vor. Viele junge Eltern, trauen sich noch nicht mal richtig über einen Urlaub mit kleinen Kindern. Viel zu groß ist die Angst, diesen eben nicht genießen oder nicht auskosten zu können.

Doch ich beweise euch heute, dass sogar ein Wellnesswochenende mit kleinen Kindern möglich ist.

 

Warum ich Urlaub mit Kindern liebe und es so oft wie möglich machen würde

 

Ich verreise irrsinnig gerne mit meinen Jungs. Als ich das erste Mal Langstrecke mit meinem Großen geflogen bin, kamen sehr viele Nachrichten auf Instagram. Jede mit dem ungefähr Gleichem Inhalt: “Du bist aber mutig!” – “Wie schaffst du das bloß, so lange mit Kind zu fliegen?” und “Ich habe mich leider noch nicht drüber getraut!”

Doch Urlaub mit Kindern ist deswegen so etwas Besonderes, weil es die schönesten Erinnerungen werden können, die man mit den Kleinen machen kann. Zu Hause ist man doch immer wieder Gedanklich kaum bei den Kindern. Viel mehr bei der Hausarbeit, der ungebügelten Wäsche, dem nächsten Abendessen, der Einkaufsliste und dem nächsten Tag.

Doch im Urlaub – ja da ist man frei. Keine Termine, keine Hausarbeit, keine Hausaufgaben; einfach nur du und dein Kind. Es ist die ungeteilte Aufmerksamkeit, die du deinen Kindern schenken kannst.

Und wie ist nun ein Wellnesswochenende mit Kindern möglich?

 

1. Suche dir das richtige Hotel aus

Letztes Wochenende durften wir zum Zweiten Mal ein Wochenende im Naturhotel Forsthofgut, im österreichischem Leogang, verbringen. Schon beim ersten Mal waren wir total begeistert vom Hotel und den Möglichkeiten, die es auch im Sommer bietet. Eine wunderschöne Hotelanlage, modern und klassisch zugleich mit einer Essensvariation, die man sonst nur in 5 Sterne Luxusresorts findet.

Doch was macht das Hotel nun zum richtigen Hotel? Wie ist ein Urlaub mit Kindern möglich? Und sogar ein Wellnessurlaub?

Das Naturhotel Forsthofgut hat einfach an all seine Gäste gedacht. Nicht nur der große Kinderbauernhof mit der Familie Wutz, den Ponies und sogar dem echten Renntier Rocky, das die Kinder auch als Willkommensgeschenk im Stofftierformat bekommen haben, macht das Hotel besonders. Es sind viele kleine Details auf die es ankommt. Zum Beispiel haben wir gleich bei Ankunft alle ein heißes Handtuch zur Erfrischung und je einen Willkommensdrink für die ganze Familie bekommen, was die Ankunft im Urlaub gleich mal unterstreicht. Ausserdem dann noch einiges mehr:

 

 

Naturhotel Forsthofgut

Rocky-Fosthofgut.jpg

Ankunft-im-Naturhotel-Forsthofgut.jpg

 

 

  • die Kinderbetreuung ab zwei Jahren ermöglicht es den Eltern mal für ein, zwei oder mehrere Stunden den Wellnessbereich, besser gesagt den WaldSPA mit der perfekten Saunalandschaft und dem schönsten Infinitypool, ungestört zu genießen. Unsere Jungs haben sich in der Kinderbetreuung so wohl gefühlt, dass sie am nächsten Tag gleich wieder hin wollten. Denn sie wollten unbedingt ihr selbst gebackenes Brot, das sie dort backen durften, zusammen mit den anderen Kindern essen. Und während sie sich in der Küche der Kinderbetreuung ausgetobt haben, haben wir die Wärme der Sauna genossen, uns eine Stunde im Fitnessraum gestärkt und anschließend für eine Stunde im Ruheraum die Stille genossen.


    Wellness im WaldSPA

  • Auch bietet das Hotel viele Services für die Kleinsten an: ein eigenes Kinderbuffet mit Pommesfreier Zone; Babyphone, wenn das Baby zu Mittag einschläft und man inzwischen den Mittagssnack genießen will; selbstgemachter Babybrei für die Kleinsten und ein großer Spielplatz im Freien.


    Nachmittagssnack-Forsthofgut.jpg

    Wellness-im-Naturhotel.jpg

    Abendessen-in-Leogang.jpg

    Abendessen-Forsthofgut.jpg

  • Auch sorgt ein beheizter Pool dafür, dass die Kids sich im Wasser austoben können. Für Familien der ideale Platz um am Abend nochmal die restliche Energie vorm Abendessen rauszuhauen.

    IMG_9174-2.jpg
  • Rucksack für den Berg und auch ein Leihbuggy sorgen dafür, dass ihr nicht wirklich alles von zu Hause mitnehmen müsst.


  • Und die Cafe Bar jeden Morgen, wo Mama und Papa ihren vom Barista frisch zubereieten Capuccino und die Jungs ihren Kakao bekommen, machte den Morgen mit dem Ausblick auf die Berge perfekt.

    Caffee im Naturhotel

    Donuts beim Buffet Forsthofgut

  • Zuletzt ein besonderes Highlight: die Möglichkeiten, die man rund um das Hotel mit Kindern ausnützen kann. So sind wir einmal täglich zu Mittag mit der Asitzbahn zur Mittelstation gefahren, wo ein kleines Paradies, nicht nur für Eltern, sondern auf die Kindern kreeirt wurde. Ganz zu Schweigen vom Ausblick, den man von dort aus genießen kann.

    _

    Rocky-im-Naturhotel.jpg

    Asitz-im-Naturhotel.jpg

    Mittelstation-im-Forsthofgut.jpg

    _

2. Lass die Kinder, Kinder sein

Einen Urlaub mit Kindern wird man erst genießen können, wenn man komplett los lässt und abschalten kann. Kinder sind nun mal laut, sie weinen ab und zu, sie sitzen beim Abendessen nicht immer bis zum Schluss still und haben nun mal ihren eigenen Willen und ihre eigene Vorstellung von Spaß. Um einen Urlaub richtig genießen zu können, sollte man sie einfach sein lassen, die Blicke der Anderen ignorieren und mit den Kindern Spaß haben. Und je entspannter man selbst ist, desto einfacher und unkomplizierter wird der ganze Urlaub.

Wellness im Naturhotel

3. Organisation ist das A und O

Gerade bei kurzen Urlauben neigen wir dazu die Koffer etwas kleiner ausfallen zu lassen. Doch ich bin eher der Typ der meint: Wenn’s ins Auto passt, dann kommt’s mit. Nehmt genug Kleidung mit, nehmt Spielsachen mit, damit die Kinder sich auch in fremden Zimmern wohl fühlen, Malsachen für das Abendessen und die lange Autofahrt, habt genug Schuhe mit, etwas Knabberzeugs und überhaupt das mit, was euch alles etwas einfacher macht.

4. Abschalten

Genieße den Moment. Lasse die Sorgen zu Hause, lasse Social Media weg, plane nicht für die nächste Woche, denke nicht an den bevorstehenden Termin. Schalte einfach ab und lebe komplett im Moment. Sei komplett im Urlaub und nirgendwo anders.

5. Plane An- und Abfahrtszeit taktisch richtig ein

Wir entscheiden uns bei längeren Autofahrten meist dafür, am Vormittag loszufahren und am Abend wieder weg zu fahren. Der Vorteil dabei ist, dass die Kinder immer eine Zeit lang im Auto schlafen können. So geht für sie die Autofahrt schneller vorbei und die Eltern ersparen sich für einige Stunden die Frage: “Wann sind wir endlich da?”

Was sind eure ultimativen Tipps, damit ein Wellnessurlaub mit Kind auch tatsächlich ein Wellnessurlaub wird?

Ich freue mich auf euer Feedback.

 

XoXo,

eure Trendmum



das könnte dir auch gefallen:

_

#calilife – Los Angeles mit Kindern | die 15 schönsten Locations und Ideen für Unternehmungen mit Kindern

mothers beach spielplatz

#strongmind – Tipps damit ein Langstreckenflug schnell und angstfrei vergeht und man entspannt am Urlaubsort ankommt

entspannt fliegen

Leave a Reply