#omasrezept – perfektes Weißbrot, das jedem gelingt

Kohlenhydrate sind böse, Weizen ist nicht gut. Doch sehen wir es ein. Ein warmes Weißbrot mit Butter… nichts kann das Toppen.

Schon als kleines Kind war das Brot meiner Oma das Beste der Woche. Und da es sicherlich jedem gelingt und ich ewig lange Einleitungen, warum das Rezept so gut ist selbst nicht mag, teile ich jetzt das Rezept mit euch.

 

 

Weissbrot Rezept

 

 

 

Zutaten:

6 Becher Weizenmehl griffig (ca 700-800 g)
3 Becher warmes Wasser
eine Packung Trockengerm
2 Teelöffel Salz
ein Schuss Olivenöl

 

 

Zubereitung des Teiges:

 

 

Das Mehl und das Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und gut umrühren.

Den Germ in eine Tasse warmes Wasser geben und kurz auflösen lassen. Eventuell könnt ihr das Ganze noch mit einem Löffel umrühren um sicher zu gehen, dass sich alles aufgelöst hat. Dies zum Mehl schütten und das restliche Wasser dazugeben. Dies lasst ihr nun ungefähr 10-15 Minuten lang stehen, damit sich das Germgemisch mit dem Mehl verbinden kann.

Nun noch den Schuss Olivenöl dazu und mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf kleiner Stufe ca. 5 Minuten lang durchkneten. Wenn der Teig schon etwas weicher geworden ist, erhöht auf eine höhere Stufe. Nun sollte sich der Teig nach einigen Minuten vom Rand gelöst haben und es sollte ein schöner Teigklumpen entstehen.

Wenn das nicht der Fall ist und der Teig noch etwas zu feucht ist, dann gebt einen Esslöffel Teig dazu. So viel, bis sich alles vom Rand löst und ein schöner Klumpen entsteht.

Sobald dies der Fall ist, knetet den Teig weitere 5 Minuten.

Holt ihn anschließend raus und faltet ihn auf einer bemehlten Arbeitplatte. Sobald ihr eine schöne, runde Teigkugel habt, stellt den Teig für mindestens 4 Stunden zum Aufgehen an einen warmen Platz. Ich decke ihn dabei immer mit einer warmen Kuscheldecke zu.

 

 

– Hier ein Tutorial zum Teig falten –

 

 

 

 

 

 

Das Brot backen:

 

Sobald der Teig aufgegangen ist, hole ich ihn aus der Schüssel, falte ihn nochmal auf der bemehlten Arbeitsplatte und gebe ihn in einen bemehlten Römertopf, den ich vorher für 10 Minuten bei 200 Grad im Backofen aufgewärmt habe.

Ich persönlich mache aus dem Teig zwei Laib Brot. Man kann aber auch ein größeres Brot mit dem Teig ausbacken.

Das Brot kommt nun bei der höchsten Temperatur, die euer Backofen hergibt, mit Deckel für 45-60 Minuten in den Backofen. Die letzten 10-15 Minuten backe ich zum Schluss bei 200 Grad das Brot fertig.

Zum Schluss hole ich das Brot aus dem Römertopf und lasse es auf einem Gitter abkühlen. Dabei gebe ich ein wenig Wasser auf die Kruste. Da diese sehr heiß ist, nimmt sie das Wasser sofort auf und lässt die Kruste etwas weicher werden. Keine Angst, die Kruste bleibt trotzdem sehr knusprig.

 

 

trendmum weissbrot rezept

 

 

Das ist das Rezept. Ihr könnt es selbst noch perfektionieren und so machen, wie es euch am Besten schmeckt.

Viel Spaß beim Nachbacken.

 

XoXo,

eure Trendmum

 


 

das könnte dir auch gefallen:

 

#doityourself – Rezept für selbstgemachte Majo in 2 Minuten

 

 

schnelle, einfache majonnaise

Leave a Reply