#thisismadness – 5 Tipps für das Backen mit Kindern, damit es für alle ein entspanntes Erlebnis wird

*werbung in Zusammenarbeit mit OMO

 

Der Zauber von Weihnachten. Es ist eine wundervolle Zeit. Die Duftkerzen glühen, der Geruch von Mandarinen verbreitet sich im ganzen Haus, die Lichter glänzen und die Kinder freuen sich auf das Christkind. Es ist eine ganz besondere Zeit und ich kann mich erinnern, dass Weihnachten für mich immer einen ganz besonderen Zauber darstellte. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum mir die Kreation dieses Gefühls auch für meine Kinder so wichtig ist.

IMG_0305

Die Vorweihnachtszeit ist für uns Erwachsene besonders stressig. Denn wir versuchen es für unsere Kinder perfekt zu machen. Das Haus muss immer strahlen, damit die Deko besonders hervorsticht, die Traditionen muss gelebt werden und die Geschenke müssen gründlich überlegt und besorgt werden.

Kekse backen war für mich dabei immer ein ganz besonderes Erlebnis. Ich hatte immer das Gefühl ein Teil dieses Kreierens zu sein. Doch oft fällt es uns Müttern schwer uns zum Backen mit Kindern zu überwinden, denn sind wir mal ehrlich: Es dauert lange Zeit, es entsteht dabei eine Menge Dreck und dieser muss danach wieder weg gemacht werden.

Und weil auch ich diese Erfahrung gemacht habe möchte ich heute 5 Tipps mit euch teilen, wie das Kekse backen mit Kindern eine ganz besondere Erfahrungen für beide Seiten werden kann:

1. die richtige Einstellung zum Backen mit Kindern

Das aller wichtigste für ein entspanntes Kekse backen ist, die richtige Einstellung. Es ist wichtig sich drauf einzulassen. Nicht darüber nachzudenken, wie viel Dreck gemacht wird, wie viel Arbeit das wegräumen ist oder wie Dreckig sich die Kinder machen könnten. Man muss sich voll und ganz drauf einlassen. 

Wie ihr wisst, habe ich bereits letztes Jahr mit OMO an einer genialen Kampagne teilgenommen, bei dem aufgerufen wird, dass Kinder mehr Zeit an der frischen Luft verbringen und OMO kümmert sich dabei um die Dreckwäsche. 

Nun, so ähnlich soll es auch zu Weihnachten sein. OMO ruft dazu auf: Habt Spaß mit euren Kindern und wir kümmern uns um die Dreckwäsche. Mit der Garantie, dass fast alle Flecken rausgewaschen werden. 

Genau deswegen darf ich in Zusammenarbeit mit OMO auch einen Jahresvorrat an OMO Waschmittel verlosen. Konditionen dazu findet ihr dazu auf dem Instagram Account.

IMG_0339

IMG_0460

2. Breitet euch aus und sei auf der Höhe deiner Kinder


Achte darauf, dass die Kids auf der richtigen Höhe des Tisches sind und dass sie die Möglichkeit haben so richtig mitzumachen. Dass sie an den Teig kommen um die Kekse auszustechen und begebt euch auf ihre Höhe um zu verstehen, wie und warum sie was machen wollen.

3. Vergebt verschiedene Aufgaben für die Kids

Wo größere Kinder schon daran interessiert sind was sie wie ausstechen und dass die Kekse schön werden, sind die Kleinen oft froh wenn sie überhaupt eine Ausstechform in die Hand bekommen. Versucht die Aufgaben zu verteilen und achtet darauf, dass alle Kinder zufrieden sind und sich wichtig fühlen. Jede Aufgabe ist wichtig und trägt dazu bei, dass die Kekse schön werden.

IMG_0442

IMG_0483

4. Bleibt ruhig und spart nicht mit dem Lob

Auch wenn Mehl auf dem Boden landen sollte, auch wenn die Kekse nicht so  schön werden sollten, wie ihr es euch gewünscht hättet, und auch wenn die Kinder schon zum 4. mal die Ausstechform wechseln, bleibt ruhig. Versucht zu verinnerlichen, wie sehr sie sich gerade auf dieses Ereignis freuen und versucht zu verstehen, dass sie sich vielleicht immer daran erinnern werden. Lobt eure Kinder für die Genauigkeit des Ausstechens und für ihren Enthusiasmus für ihre Aufgaben.

IMG_0416

5. Bezieht die Kinder ein, bis zum Schluss

Zum Kekse backen gehört nun mal nicht nur das eigentliche Kekse backen, sondern auch das Aufräumen danach. Versucht die Kinder auch dabei einzubeziehen. Es gibt nichts befriedigerendes als ein aufgeräumter Arbeitsplatz nach dem Kochen. Auch das sollten die Kinder von Klein auf lernen und ich glaube auch, dass auch sie dieses Gefühl nachempfinden können.

IMG_0301

Für all meine Leser die am OMO Gewinnspiel mitmachen wollen: Hier gelangt ihr zum Instagrampost, wo ihr ganz einfach mitmachen könnt.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Backt ihr zusammen mit euren Kindern? Was für Erfahrungen habt ihr dabei gemacht und was könnt ihr empfehlen?

XoXo,

eure Trendmum


das könnte dir auch gefallen:

#gesundeweihnacht – Rezept für zuckerfreie Kekse für Weihnachten

IMG_0563

#babyitscoldoutside – Kleinkinder im Winter richtig anziehen | weniger ist manchmal mehr

#babyitscoldoutside

Leave a Reply